Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Zwischen Friedrichsbrunn und Mägdesprung im Selketal

· 2 Bewertungen · Wanderung · Harz
Profilbild von Albrecht Trepte
Verantwortlich für diesen Inhalt
Albrecht Trepte
  • Teufelsmühle bei Viktorshöhe
    Teufelsmühle bei Viktorshöhe
    Foto: Albrecht Trepte, Community
m 500 400 300 200 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Eine ausgedehnte aber dennoch gut schaffbare Wanderung durch Landschaft und Geschichte des südöstlichen Harzes von Friedrichsbrunn vorbei an der Viktorshöhe nach Mägdesprung und wieder zurück über Drahtzug vorbei am Bergrat-Müller-Teich.

Sehrvariabele Strecke, viele Abkürzungsmöglichkeiten, Einkehrmöglichkeiten. Wenige steile Auf- oder Abstiege 

mittel
Strecke 20,9 km
5:58 h
413 hm
414 hm
582 hm
279 hm

Eine ganztägige Wanderung im Selketal zwischen Thale und Harzgerode.

Es ist weit, aber ohne schwere Anstiege oder Abstiege. Unterwegs gibt es viele Möglichkeiten zur Einkehr: z.B. das Sternhaus, die Kutscherstube in Mägdesprung, das Scheunencafe am Haltepunkt Drahtzug.

Es gibt 5 Stempel entlang der Strecke (184, 189, 190, 195, 196) mit ein paar Metern Umweg kann man noch 2 mehr erreichen (177, 191)

Die Strecke kann wahlweise auch mit der Selketalbahn abgekürzt oder erweitert werden (Bspw. Haltepunkt Sternhaus, Mägdesprung oder Drahtzug)

Man läuft meistens auf breiten Wegen, ab und zu etwas kleinere Pfade. Nicht alle Wege sind ausgeschildert, es lohnt sich daher, ein GPS-fähiges Gerät mit den entsprechenden GPX (o.ä.) Daten zu haben. (Ich nutze die kostenlose App Locus Maps)

Autorentipp

Besuchen sie das Carlswerk in Mägdesprung. Es ist ein sehr interessantes Museum und kostet keinen Eintritt/Spendenbasis.

Wenn man die Wanderung in Mägdesprung beginnt, kann man die Route ab dem Bergrat-Müller-Teich weiter nach Osten zur Teufelsmühle fortführen und spart ein paar Kilometer und hat dan Anstieg am Beginn der Reise.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
582 m
Tiefster Punkt
279 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Schotterweg 47,84%Naturweg 42,70%Pfad 6,09%Straße 2,66%Unbekannt 0,68%
Schotterweg
10 km
Naturweg
8,9 km
Pfad
1,3 km
Straße
0,6 km
Unbekannt
0,1 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Friedrichsbrunn Parkplatz (566 m)
Koordinaten:
DD
51.694371, 11.051008
GMS
51°41'39.7"N 11°03'03.6"E
UTM
32U 641752 5729037
w3w 
///dunst.profi.beenden
Auf Karte anzeigen

Ziel

Friedrichsbrunn Parkplatz

Wegbeschreibung

Von Bad Suderode erreicht man den Ortsteingang Friedrichsbrunn und dort befindet sich direkt ein großer kostenfreier Parkplatz, der als Startpunkt dient. Die Reise startet am höchsten Punkt, weshalb uns zuerst ein seichter aber stetiger Abstieg bevorsteht. An der Teufelsmühle vorbei geht es weiter zum Bärendenkmal und von da aus zum Bremer Teich. Von dort aus kreuzt man die Bahnschienen der Selketalbahn um kurz darauf entweder im Sternhaus einzukehren oder gleich nach der Bahnquerung rechts im Wald zu verschwinden um auf schnellstem Wege nach Mägdesprung zu kommen. Man passiert hierbei eine Burgruine der Heinrichsburg, von der allerdings nur ein paar wenige Mauern erhalten sind. 

In Mägdesprung angekommen blickt man direkt auf ein großes Backsteingebäude, das Carlswerk,  das wie eine verlassene Industrieruine aussieht. Diese Annahme ist falsch, denn wie sich herausstellte, beinhaltet dieses Gebäude eine Ausstellung über Eisenverhüttung an diesem Ort und im Harz allgemein. Der Eintritt ist frei und definitiv eine Pause wert! Ich war sehr überrascht und erfreut über den kleinen Abstecher. In Mägdesprung sind leider viele der ehemals schönen Gebäude dem Verfall preisgegeben. Der zahn der Zeit nagt an allen Ecken. Die Kutscherstuben, ein kleines Stück Straßeaufwärts hinter dem Alexisobelisk, sind nur ein Zeuge davon. Im vorderen Erdgeschoss des ehemals großen Gasthauskomplexes ist ein Cafe/Restaurant untergebracht, wohingegen der Rest des Gebäudes kaum noch zu retten scheint. Schade darum.

Hinter der Kutscherstube wartet ein kurzer steilerer Anstieg, die Mägdetrappe, auf uns. Die Aussicht von hier ins Tal ist eine der schönsten der gesamten Wanderung. Zahlreiche Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein. Nicht weit danach wartet die Köthener Hütte auf unseren Besuch. Ein kapellenartiges Schutzhäuschen, das über dem Tal thront. Hier beginnt dann auch der Abstieg in Richtung Haltepunkt Drahtzug. Mit etwas Glück sieht und hört mal hier die Dampflokomotiven der Selketalbahn ihre Runden ziehen.

Am Haltepunkt läd auch das beschaulich aussehende Scheunencafe zur Einkehr ein. Mit direktem Blick auf die Zugstrecke sicher ein aufregender Ort zum Rasten.

Von Drahtzug aus wartet nun der gemächliche ansteigende Teil unserer Wanderung und führt zunächst vorbei an einem Teich, dem Krebsbachteich, der idyllisch wirkt, aber zur Zeit auch durch Baumsturz etwas in mitleidenschaft gezogen wurde. Wir wandern weiter entlang der breiten Wege, stetig in Richtung Bergrat-Müller-Teich. Die Strecke an dieser Stelle ist weniger Aussichtsreich; es ist eher die Kondition gefragt und man hat die Chance, die Ruhe der Natur zu genießen.

Die letzte Station vor der Rückkehr zum Startpunkt ist der Bergrat-Müller-Teich und auch die letzte Stempelstelle auf dieser Wanderung. Von hier aus ist auch Friedrichsbrunn ausgeschildert.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

aus Richtung Magdeburg (A2, A14) der B81 Folgen und Richtung Quedlinburg fahren. Sobald Thale ausgeschildert ist, deser Strecke folgen. Ab Thale fährt man Richtung Hexentanzplatz und kommt direkt von dort aus nach Friedrichsbrunn.

Aus Richtung Aschersleben - Ballenstedt am besten über Gernrode, Bad Suderode und von da aus der Beschilderung richtung Friedrichsbrunn folgen.

Parken

Kostenloser Parkplatz am Ortsteingang Friedrichsbrunn

Koordinaten

DD
51.694371, 11.051008
GMS
51°41'39.7"N 11°03'03.6"E
UTM
32U 641752 5729037
w3w 
///dunst.profi.beenden
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Harzklub Wanderkarte Ostharz (Gelb)

Locus Maps inkl GPX Daten

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Michelle Bohley
02.05.2022 · Community
In der ersten Hälfte bis Drahtzug eine sehr schöne Tour. Besonders der Klippenweg über Mägdesprung ist toll. Von Drahtzug nach Friedrichsbrunn zurück führt der Weg leider nur noch über einen breiten, planierten Wirtschaftsweg. Die zweite Hälfte zieht sich daher etwas und ist nicht sonderlich sehenswert.
mehr zeigen
Franziska Macha
29.04.2019 · Community
Eine sehr schöne Tour! Leider ist das Sternenhaus seit September 2018 geschlossen und das Café in Mägdesprung im letzten Jahr abgebrannt. Dafür ist das Scheunencafé Drahtzug ein absolutes Muss. Nettes Personal und sehr liebevoll eingerichtet. Auch die unausgeschilderten Wege sind gut zu finden. Im Museum Carlswerk hat ein netter Herr uns viel über die Industriegeschichte der Region und den Schinkelbau erzählt. Hier sollte man sich etwas Zeit nehmen zum Verweilen.
mehr zeigen
Franziska Macha
29.04.2019 · Community
Eine sehr schöne Tour! Leider ist das Sternenhaus seit September 2018 geschlossen und das Café in Mägdesprung im letzten Jahr abgebrannt. Dafür ist das Scheunencafé Drahtzug ein absolutes Muss. Nettes Personal und sehr liebevoll eingerichtet. Auch die unausgeschilderten Wege sind gut zu finden. Im Museum Carlswerk hat ein netter Herr uns viel über die Industriegeschichte der Region und den Schinkelbau erzählt. Hier sollte man sich etwas Zeit nehmen zum Verweilen.
mehr zeigen
Gemacht am 26.04.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
20,9 km
Dauer
5:58 h
Aufstieg
413 hm
Abstieg
414 hm
Höchster Punkt
582 hm
Tiefster Punkt
279 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.