Rennrad Premium Inhalt

Pico de las Nieves - Auf die "leichtere" Tour

· 1 Bewertung · Rennrad · Gran Canaria
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Premium Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Berglandschaft Gran Canarias
    Berglandschaft Gran Canarias
    Foto: Robert Busch, Outdooractive Redaktion
m 2500 2000 1500 1000 500 -500 100 80 60 40 20 km Rast bei San Bartolomé Café in Ayacata
schwer
Strecke 100,5 km
6:00 h
2.500 hm
2.500 hm
1.945 hm
6 hm

Die Standartroute um vom Süden her den Pico de las Nieves zu erklimmen. Durch eindrucksvolle Felslandschaften und kleine Bergdörfchen erreichen wir den höchsten Punkt der Insel

Die hier vorgestellte Route bildet die Standartvariante um von der Südküste Gran Canarias auf den höchsten Punkt im Zentrum der Insel zu gelangen. Mehrere Zwischenabfahrten und Flachpassagen ermöglichen im Gegensatz zur Westauffahrt von Ingenio  einige Verschnaufspausen, diverse Einkehrmöglichkeiten an der Route laden zu einer längeren Rast ein. Ein Zuckerschlecken wird das hier jedoch auch nicht, zieht sich der Anstieg auf gute 48km bei 2200HM. Man wird jedoch durchgehend mit fantastischen Landschaften belohnt, bei passender Wetterlage durchbricht man die Wolkendecke der vom Norden kommenden Passatwinde. Der Ausblick vom Pico de las Nieves bildet dann den krönenden Abschluss der Strapazen und lassen diese zugleich vergessen. Bei klarer Sicht kann nicht nur der gesamte Süden der Insel überblickt werden, sondern auch der Teide auf Teneriffa. Danach folgt die rasante Abfahrt nach Ingenio, von wo aus es uns mit dem Passat im Rücken an der Küste entlang zum Ziel führt.

Diese Tour kann nicht freigeschaltet werden.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.
Herausgeber Outdooractive Premium

Wir sind ein Team aus passionierten Sportlern, Naturliebhabern und Fotografen – Outdoor ist unsere Leidenschaft und unser Element. Wir laden euch als Pro+ User ein, uns auf unseren Expeditionen zu folgen. In diesem Kanal teilen wir unsere persönlichen Empfehlungen mit euch und geben euch alle relevanten Informationen zu unseren Touren an die Hand.

Mit Outdooractive Premium-Touren stellen wir euch unseren hochwertigsten Content zur Verfügung: akkurate Tracks, authentische Beschreibungen und ausdrucksstarkes Bildmaterial. Alle Premium-Touren können offline gespeichert und die Tracks heruntergeladen werden.

Profilbild von Robert Busch Autor Robert Busch
Berge sind mein Gegenwind...

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Torsten Stauder
07.09.2020 · Community
Bin die Tour vor ein paar Wochen gefahren und muss sagen, dass etwa die ersten 500 Höhenmeter vom Pico runter in Richtung Ingenio ziemlich schlecht sind vom Belag. Gar nicht so arg serpentinig, aber der Belag ist zeitweise sehr rau und insbesondere ist der Asphalt gefühlt alle paar Meter gerissen und drückt sich dann nach oben. Eine halbe Buckelpiste. Also man kommt von der Bremse kaum runter und "zerstört" die mühevoll erklommenen Höhenmeter regelrecht. Im Anschluss beginnt dann jedoch eine neu asphaltiere Straße und dann macht es auch Spaß. In der Region um Ingenio war jedoch stellenweise relativ viel Verkehr. Also ich habe bessere Erfahrungen damit gemacht (bin also noch ein zweites Mal auf den Pico gefahren), den gleichen Weg runter zu nehmen, den ich auch hoch gefahren bin. Super leere Straßen auf jeden Fall. Man muss halt nur mit dem giftigen Gegenanstieg quasi kurz vor Ende leben. Alternativ, vom Pico kommend, vielleicht kurz hinter San Bartalomé via Santa Lucia runter nach El Doctoral, falls man den Passat im Rücken mal "mitnehmen" möchte zurück nach Playa del Inglés.
mehr zeigen

Fotos von anderen