Tour hierher planen
Stempelstation

Sonderstempel Stapelburg

· 1 Bewertung · Stempelstation · Harz · 235 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Harz: Magische Gebirgswelt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Harz: Magische Gebirgswelt

"Ihre Dächer sind zerfallen und der Wind streicht durch die Hallen - Wolken ziehen drüber hin."

Ursprünglich gehörte die Stapelburg den Grafen zu Stolberg-Wernigerode.

Stapel ist ein altes, niederdeutsches Wort für Grenze. Die Burg lag an der geografischen Grenze der Wernigeröder Grafschaft. Aber die Stapelburg stand unter keinem guten Stern. Ihre Besitzer litten ständig unter akuter Geldnot. So wurde die Burg bereits im Jahr 1379 erstmals an die Grafen von Woldenberg für ganze 200 Silbermark verpfändet. Es folgte im Jahr 1394 der Verkauf an Bischof Ernst von Halberstadt, der den Wernigerödern aber die Burg als Pfand überließ. Auch die folgenden häufig wechselnden Pfandbesitze bekamen der Burg nicht gut. Aus alten Aufzeichnungen wissen wir, dass die Burg bereits im Jahr 1509 in sehr schlechtem Zustand war. Immer wieder gab es Streit um ihren Besitz. Und die Burg verfiel weiter.

Profilbild von Charlotte Dumeier
Autor
Charlotte Dumeier
Aktualisierung: 08.01.2022

Koordinaten

DD
51.903600, 10.669700
GMS
51°54'13.0"N 10°40'10.9"E
UTM
32U 614868 5751633
w3w 
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Karte / Radtour „Krieg und Frieden im Nordharz“
Schwierigkeit leicht
Strecke 27,5 km
Dauer 1:53 h
Aufstieg 156 hm
Abstieg 160 hm

Die Tour beginnt in Stapelburg und führt über Abbenrode, den Saßberg und Veckenstedt zurück nach Stapelburg. Der Rundfahrweg ist für alle Radfahrer ...

von Andreas Lehmberg,   Harz: Magische Gebirgswelt
Schwierigkeit
Strecke 29,5 km
Dauer 7:30 h
Aufstieg 147 hm
Abstieg 243 hm

Tour auf dem Harzer Grenzweg im Harly

von Anne Schäfer,   Harz: Magische Gebirgswelt
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 31,6 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 965 hm
Abstieg 465 hm

Vom nördlichen Harzrand geht es hoch hinauf in den Oberharz – der anstrengendste Streckenabschnitt liegt vor dir.

von Maurice Schwamberger,   Harz: Magische Gebirgswelt
Karte / Radtour „Wasser am grünen Band“
Schwierigkeit leicht
Strecke 73,7 km
Dauer 5:06 h
Aufstieg 279 hm
Abstieg 278 hm

Die Tour beginnt in der Nationalparkgemeinde Ilsenburg und führt an Osterwiek, Hornburg und Vienenburg vorbei zurück nach Ilsenburg.

von Andreas Lehmberg,   Harz: Magische Gebirgswelt
Rennrad · Harz
Rund um den Brocken
Karte / Rund um den Brocken
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 88,8 km
Dauer 4:30 h
Aufstieg 1.320 hm
Abstieg 1.321 hm

Mittelschwere Tour in den Oberharz rund um den Brocken

3
von Martin Fricke,   Harz: Magische Gebirgswelt
Rennrad · Harz
Rund um den Fallstein
Karte / Rund um den Fallstein
Schwierigkeit leicht
Strecke 71,9 km
Dauer 3:50 h
Aufstieg 518 hm
Abstieg 518 hm

Leichte Tour durch das nördliche Harzvorland auf den Spuren des Grünen Bandes (der ehemaligen innerdeutschen Grenze)

1
von Martin Fricke,   Harz: Magische Gebirgswelt
Rennrad · Harz (Mittelgebirge)
Coffee Ride Harz_Nordharz (Ilsenburg)
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 93,2 km
Dauer 5:15 h
Aufstieg 1.273 hm
Abstieg 1.273 hm

Berge, schöne Ortsdurchfahrten, kurvige Straßen, lange Abfahrten. Diese Tour lässt das Herz eines Rennradfahrers höher schlagen

von Christian Schelauske,   Tourismusverband Südharz Kyffhäuser
Schwierigkeit leicht geschlossen
Strecke 0,2 km
Dauer 0:03 h
Aufstieg 0 hm
Abstieg 12 hm

Rodelberg für Freizeitsportler.

von Philine Hachmeister,   Harz: Magische Gebirgswelt

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung