Tour hierher planen
Naturdenkmal

Naturschutzgebiet Wurzacher Ried

Naturdenkmal · Allgäu · 650 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bad Wurzach Info Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf den Riedsee im Wurzacher Ried
    Blick auf den Riedsee im Wurzacher Ried
    Foto: Thomas Hoppe, Bad Wurzach Info
Es erwartet Sie eine einmalige Urlandschaft mit besonderem Zauber, die noch heute für viele Tier- und Pflanzenarten ein wichtiger Lebensraum ist. 

Das mit dem Europadiplom des Europarates ausgezeichnete Wurzacher Ried hat mit 18 km² die größte zusammenhängende Fläche der Hochmoore Mitteleuropas. Auf ausgewiesenen Rad- und Wanderwegen (200 km Wegenetz) bietet es den Besuchern ein großartiges Naturerlebnis. Federnde Torfwege und attraktive Bohlenpfade mit Aussichtspunkten und Ruhebänken laden zu erholsamen und erlebnisreichen Wanderungen ein. Die multimediale Erlebnisausstellung MOOR EXTREM im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried macht die extreme Welt der Moore an interaktiven und multimedialen Stationen erlebbar.

Die Entstehungsgeschichte des Wurzacher Riedes reicht bis ins Eiszeitalter zurück. Eine mächtige Eiszunge des risseiszeitlichen Rheingletschers formte vor ca. 200.000 Jahren das Wurzacher Becken. In der letzten Eiszeit vor 20.000 Jahren riegelte der würmeiszeitliche Gletscher mit seiner Endmoräne dieses Becken am Südwestrand ab. Die in das Wurzacher Becken gelangten Schmelzwasser des abtauenden Gletschers konnten nicht mehr abfließen und stauten sich zu einem flachen See. Im Laufe der nacheiszeitlichen Erwärmung verlandete der einstige See zu einem Niedermoor. Nach weiteren Auflagerungen von Übergangs- und Hochmoortorfen erlangt der heutige zentrale Bereich des Wurzacher Riedes eine Mächtigkeit von bis zu zehn Metern.
Größere Wasserflächen sind die Haidgauer Quellseen und der Riedsee mit rund 10 ha. Die Dietmannser und Haidgauer Ach schlängeln sich als natürliche Bachläufe durch das Ried und ein Gürtel von Wiesen umgibt die Moorlandschaft.
Daneben finden sich durch Menschenhand entstandene Torfstichgebiete, in denen Wassergräben, Moortümpel und verlandete Torfstiche mit Schwingrasen entstanden sind. Sie bilden ein buntes Mosaik verschiedenster Lebensräume. Auf trockeneren Hochmoorrücken ist das rotblühende Heidekraut zur dominierenden Art geworden. Die Heideblüte zieht in den Monaten August/September zahlreiche Naturfreunde an.

Aufgrund dieser großen Strukturvielfalt beherbergt das Ried eine außerordentlich artenreiche Tier- und Pflanzenwelt mit einem hohen Anteil seltener Arten. Gut ein Viertel der rund 800 nachgewiesenen Pflanzenarten gelten nach den «Roten Listen» als gefährdet und bedroht. Für die bisher mehr als 1.500 festgestellten Tierarten gilt Ähnliches.

Öffnungszeiten

Ganzjährig geöffnet. 

Preise:

Eintritt frei 
Profilbild von Johanne Gaipl
Autor
Johanne Gaipl
Aktualisierung: 25.08.2020

Öffentliche Verkehrsmittel

Fahrplan Bodo

Anfahrt

Anfahrt nach Bad Wurzach

Parken

Kostenloser Parkplatz beim Kurhaus am Kurpark, Kirchbühlstraße 1

Koordinaten

DD
47.914731, 9.888361
GMS
47°54'53.0"N 9°53'18.1"E
UTM
32T 566376 5307205
w3w 
///feiertag.fortsetzen.wünscht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 61,7 km
Dauer 4:28 h
Aufstieg 402 hm
Abstieg 402 hm

Ein Me(h)r an Möglichkeiten. 

von Gemeinde Wolfegg,   Oberschwaben Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 40,9 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 163 hm
Abstieg 163 hm

Die Radrunde Schwarzes Gold mit Start in Bad Wurzach gehört zu den 13 Rundtouren der RadReiseRegion Naturschatzkammern im Württembergischen Allgäu.

1
von Johanne Gaipl,   Bad Wurzach Info
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 40,6 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 163 hm
Abstieg 163 hm

Naturwunder und Klimaretter. Tauchen Sie auf dieser Runde in eine wundersame Welt ein: in die der vielen Moore der Naturschatzkammern.

2
Tourismus Württembergisches Allgäu
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 49,3 km
Dauer 3:35 h
Aufstieg 337 hm
Abstieg 337 hm

Herzklopfen trifft Freigeist. Wer die weite Landschaft mit ihren bewaldeten Hügeln, sattgrünen Wiesen und Ausblicken auf die Berge entdecken will, ...

Tourismus Württembergisches Allgäu
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 60,7 km
Dauer 4:25 h
Aufstieg 395 hm
Abstieg 395 hm

Ein Mehr an Möglichkeiten. Die "M"-Liste kann bei dieser Runde durch die Naturschutzkammern immer weiter bestückt werden. Zusammen bilden sie das ...

Tourismus Württembergisches Allgäu

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Naturschutzgebiet Wurzacher Ried

Rosengarten 1
88410 Bad Wurzach / Allgäu
Telefon +49 (0)7564 302 190 Fax +49 (0)7564 302 3190

Eigenschaften

Familien
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege