Tour hierher planen
Folklore

Der Räuber von Finsterberg

Folklore · Harz · 214 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Harz: Magische Gebirgswelt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Questenkraenze
    Questenkraenze
    Foto: Foto: A.Hoch
oder: Auch Männer mögen manchmal Blumen
Halb im Wald verborgen liegt die Ruine Quästen- oder auch Questenburg. Reste des Bergfrieds, einige Mauern, ein Kellergewölbe und ein nunmehr nutzloses Burgtor erinnern an eine ehemals uneingenommene Feste. Der Ausblick ist so schön, wie seit Gründung der Burg: das Dorf Questenberg und seine Umgebung liegen einem zu Füßen...

In der ehemaligen Burg Finsterberg hauste der Ritter Kurt. Sein Tagewerk – Rauben und Erpressen– stand im völligen Gegensatz zu dem Wesen seiner frommen Frau. Diese nahm ihm bei ihrem Tode das Versprechen ab, ihrer gemeinsamen Tochter Maria zuliebe die Überfälle aufzugeben. Der Räuber versprach es und lebte die ersten Monate gottgefällig, ja hin und wieder flocht er mit seiner Tochter Blumenkränze, auch Quästen genannt, wie die Tochter es einst mit der Mutter getan hatte. Doch dann brach das alte Wesen Kurt von Finsterbergs hervor, schlimmer noch als einst raubte er. Bei seinen Streifzügen lies er sein kleines Töchterchen einfach in der Burg zurück. So schutzlos, verließ Maria eines Tages beim Blumensuchen für ihre Kränze den Burggarten und entschwand den Blicken der unachtsamen Kindermagd. Als der Ritter heimkam und den Verlust seines Kindes bemerkte, war der Schmerz groß. Alles Suchen war umsonst und man glaubte Maria tot oder von umherstreunenden Zigeunern geraubt.

Da dies am ersten Pfingsttag passierte, meinte Kurt daher, eine Gottesstrafe zu erhalten. Er schwor sein Leben zu ändern, wenn er sein Kind wiederfände. Maria war jedoch den schönsten Blumen folgend mitten im Wald angekommen, wo ein Köhler das erschöpfte Mädchen schlafend fand. Da der Köhler weltfremd lebte, wussten er und seine Familie nichts von der Suche nach dem Kinde, Maria selbst konnte auch nicht helfen. So wurde sie in der Köhlerfamilie voller Herzlichkeit aufgenommen. Am dritten Pfingsttage jedoch kamen Bauern aus der Burggegend vorbei. Und als die blumenpflückende Maria ihnen sagte: „Ihr lieben Leute, nehmt doch diese Quäste meinen guten Vater mit!“ wurde sie von den Fremden erkannt. War das eine Freude, als das Kind heimkehrte! Kurt belohnte den Köhler und die Bauern reichlich und von diesem Tage an ist vom einstigen Räuber tatsächlich keine Grausamkeit mehr überliefert. Die Burg wurde nun freundlicher hergerichtet und zur Erinnerung an die Kränze Marias Quästenburg genannt. Noch heute feiert man zu Pfingsten im Dorfe Questenberg dieses Ereignis.

Profilbild von Harzer Tourismusverband e.V.
Autor
Harzer Tourismusverband e.V.
Aktualisierung: 07.02.2022

Koordinaten

DD
51.494527, 11.118356
GMS
51°29'40.3"N 11°07'06.1"E
UTM
32U 647051 5706948
w3w 
///würdig.kreise.aufgewertet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 5,1 km
Dauer 1:27 h
Aufstieg 121 hm
Abstieg 120 hm

Bei Wanderungen durch den Südharz faszinieren ausgedehnte Laubwälder, unterbrochen von kleinen Wiesen und Tälern mit munter dahin fließenden Bächen.

2
von Maja Baumgarten,   Harz: Magische Gebirgswelt
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 11,4 km
Dauer 3:20 h
Aufstieg 288 hm
Abstieg 288 hm

Unterwegs im Biosphärenreservat Südharz.

von Firouz Vladi,   Harz: Magische Gebirgswelt
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 3,6 km
Dauer 1:01 h
Aufstieg 73 hm
Abstieg 73 hm

Die Wanderung beginnt am Wanderparkplatz direkt an der Landstraße zwischen Roßla und Agnesdorf. Der Rundweg führt entlang des Karstwanderweges bis ...

2
von Maja Baumgarten,   Harz: Magische Gebirgswelt
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 10,6 km
Dauer 2:55 h
Aufstieg 234 hm
Abstieg 216 hm

NATURA 2000: Die europäisch geschützten Lebensräume.

von Firouz Vladi,   Harz: Magische Gebirgswelt
Wanderung · Harz
Rundwanderweg Hainrode
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 10,5 km
Dauer 2:58 h
Aufstieg 255 hm
Abstieg 247 hm

Hainrode, eines der schönsten Dörfer im Karstgebiet, ist umgeben von Laub- und Mischwäldern und Streuobstwiesen. Eine sehr abwechslungsreiche, aber ...

3
von Maja Baumgarten,   Harz: Magische Gebirgswelt
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 9,1 km
Dauer 2:30 h
Aufstieg 189 hm
Abstieg 189 hm

Der Rundweg um Großleinungen befindet sich am Kaiser-Otto-Höhenweg.

von Firouz Vladi,   Harz: Magische Gebirgswelt
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 37,4 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 484 hm
Abstieg 405 hm

Von der Goldenen Aue geht auf diesem Abschnitt durch die Karstlandschaft in den Südharz.

von Maurice Schwamberger,   Tourismusverband Südharz Kyffhäuser
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 93,7 km
Dauer 8:00 h
Aufstieg 938 hm
Abstieg 937 hm

Vom Nordrand des Kyffhäusergebirges geht es in die fruchtbare Goldenen Aue und in den Südharz.

von Maurice Schwamberger,   Tourismusverband Südharz Kyffhäuser

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Der Räuber von Finsterberg

06536 Südharz OT Questenberg
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung