Tour hierher planen
Fluss

Dammgraben

Fluss · Harz · 607 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Harz: Magische Gebirgswelt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Harzwasserwerke, Harz: Magische Gebirgswelt
Der Dammgraben ist der längste künstlich angelegte Graben im Oberharz und galt einst als eine der wichtigsten Lebensadern des Oberharzer Bergbaus. Der in mühsamer Handarbeit gefertigte Graben leitete Wasser aus dem regenreichen Hochharz den Bergwerken der Clausthaler Hochfläche zu. Das Bauwerk wurde ab 1732 angelegt und bis 1827 immer weiter in Richtung Osten verlängert. Seine ursprüngliche Gesamtlänge betrug etwa 25 km. Die Geschichte des Dammgrabens hängt zunächst eng mit der Geschichte des Sperberhaier Dammes zusammen. Erst mit dessen Fertigstellung 1734 konnten ergiebigere Gewässer östlich von Clausthal erschlossen werden. In mittleren Niederschlagsjahren konnte der Dammgraben bis zu 13 Mio. Kubikmeter Wasser pro Jahr über den Sperberhaier Damm auf die Clausthaler Hochebene leiten. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts nahm die Bedeutung der Oberharzer Wasserwirtschaft ab. Man versuchte nun, das Energieproblem im Bergbau durch den Bau von tieferen Wasserlösungsstollen zu beherrschen. Mit Erfindung der Dampfmaschine wurden neben der Wasserkraft auch andere Energieformen zunehmend eingesetzt. Nach Stilllegung des Bergbaus diente der Dammgraben noch bis etwa 1978 der Stromerzeugung. Bis zum Jahr 2000 diente der Dammgraben auch der Trinkwasserversorgung der Bergstadt Altenau. Diese Nutzung wurde eingestellt, da die Wasserversorgung insbesondere in strengen Wintern sehr unsicher war und die Qualität des Wassers sehr schnell wechseln konnte. Der Dammgraben ist Teil des Kulturdenkmals Oberharzer Wasserwirtschaft. Wegen seiner überragenden Bedeutung wurde das weltweit größte und bis heute erhaltene Energiegewinnungs-, Energiespeicherungs- und Energieverteilungssystem der vorindustriellen Zeit unter dem Namen ""Oberharzer Wasserwirtschaft"" im August 2010 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

Downloads

Koordinaten

DD
51.795017, 10.476281
GMS
51°47'42.1"N 10°28'34.6"E
UTM
32U 601807 5739270
w3w 
///einladung.baumbestand.spinne
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 22 km
Dauer 5:30 h
Aufstieg 582 hm
Abstieg 347 hm

Wandern am UNESCO-Welterbe: Auf dieser Etappe verläuft der Harzer-Hexen-Stieg direkt an Teichen, Gräben und Wasserläufen der "Oberharzer ...

10
von Andreas Lehmberg,   Harz: Magische Gebirgswelt

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung