Harzer-Hexen-Stieg

Die märchenhafte, mystische Welt des Harzes lässt sich am besten auf dem Harzer-Hexen-Stieg erkunden.

Der sagenumwobene Brocken ist nur einer von vielen Höhepunkten des spannenden Weitwanderwegs, der sich über den gesamten Harz zieht und den Nationalpark Harz durchquert. Doch nicht nur Freunde von Märchen und Sagen kommen hier auf ihre Kosten. Die „zauberhafte“ Harzlandschaft begeistert auch Naturfreunde und Genusswanderer. Auf dem Harzer-Hexen-Stieg vereinen sich Themen aus Natur, Geologie, Geschichte und Kultur zu einem spannenden Querschnitt durch das nördlichste deutsche Mittelgebirge.

Grüne Misch- und Nadelwälder, felsige Schluchten und steil aufragenden Klippen, jahrtausende alte Hochmoore und mittelalterliche Fachwerkstädtchen liegen am Weg. Zeugnisse der mehr als tausendjährigen Bergbaugeschichte finden sich auf Schritt und Tritt. Zum Beispiel die schmalen Gräben des UNESCO-Welterbes „Oberharzer Wasserwirtschaft“, ein im 16.-18. Jh. für den Bergbau angelegtes Wassersammelsystem.

Der Harzer-Hexen-Stieg führt von Osterode nach Thale – aber natürlich geht’s auch umgekehrt. An zwei Stellen teilt sich der Weg und ermöglicht verschiedene Streckenvarianten.

Seit 2003 erfreut sich dieser Qualitätsweg „Wanderbares Deutschland“ wachsender Beliebtheit und gehört sogar zu den „Top Trails of Germany“.

Der Harzer-Hexen-Stieg wird unterstützt von den Sparkassen am Weg, der Harz Energie und Blankenburger Wiesenquell.

Öffentliche Sammlung
Profilbild von Andreas Lehmberg
Eine Liste von
Andreas Lehmberg 
aktualisiert am: 16.04.2021
Verantwortlich für diesen Inhalt
Harzer Tourismusverband e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 

Darstellung
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 115 km
Dauer 25:00 h
Aufstieg 2.034 hm
Abstieg 1.894 hm

Der Harzer Hexen-Stieg führt auf 94 km von dem Ort Osterode in Niedersachsen zum Ort Thale in Sachsen-Anhalt. Auf der abwechslungsreichen Route vom ...

5
von Andreas Lehmberg,   Harzer Tourismusverband e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 11,6 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 492 hm
Abstieg 152 hm

Die Anfangsetappe: Von Osterode über alte Versorgungswege in den Oberharz.

7
von Andreas Lehmberg,   Harzer Tourismusverband e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 22 km
Dauer 5:30 h
Aufstieg 582 hm
Abstieg 347 hm

Wandern am UNESCO-Welterbe: Auf dieser Etappe verläuft der Harzer-Hexen-Stieg direkt an Teichen, Gräben und Wasserläufen der "Oberharzer ...

10
von Andreas Lehmberg,   Harzer Tourismusverband e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 19,7 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 339 hm
Abstieg 597 hm

Der "Höhepunkt" der Tour: Auf dieser Etappe geht es durch den Nationalpark Harz auf den 1141 m hohen Brocken, dem höchsten Berg des Harzes und ganz ...

4
von Andreas Lehmberg,   Harzer Tourismusverband e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 28,9 km
Dauer 7:30 h
Aufstieg 226 hm
Abstieg 492 hm

Diese Etappe führt uns über Königshütte hinauf in den Wald nach Rübeland mit den berühmten Tropfsteinhöhlen und dem noch aktiven Tagebau.

4
von Andreas Lehmberg,   Harzer Tourismusverband e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 28,6 km
Dauer 7:30 h
Aufstieg 170 hm
Abstieg 412 hm

Die südliche Etappe führt über die in den Wald eingebettete Rappbode-Vorsperre und entlang der Hassel-Vorsperre auf die Hochfläche des ...

2
von Andreas Lehmberg,   Harzer Tourismusverband e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 14,1 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 392 hm
Abstieg 516 hm

Auf dieser Etappe betreten wir den "Grand Canyon" des Harzes - das Bodetal zwischen Treseburg und Thale. Hier ragen links und rechts des Weges bis ...

7
von Andreas Lehmberg,   Harzer Tourismusverband e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 34,4 km
Dauer 10:00 h
Aufstieg 325 hm
Abstieg 664 hm

Die Alternative für alle, denen der Weg über den Brocken zu beschwerlich ist oder die ihn schon kennen: Die Brockenumgehung durch das Odertal über St.

3
von Andreas Lehmberg,   Harzer Tourismusverband e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 8,3 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 215 hm
Abstieg 310 hm

In den Wintermonaten zwischen November und März ist der Wanderweg durch die Bodetal-Schlucht aus Sicherheitsgründen regelmäßig gesperrt.

von Andreas Lehmberg,   Harzer Tourismusverband e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 5,6 km
Dauer 1:42 h
Aufstieg 193 hm
Abstieg 201 hm

Mit Hilfe dieser kurzen Variante kann man die Wanderung auf dem Harzer-Hexen-Stieg mit einer Überquerung von "Titan RT", der längsten Hängebrücke ...

3
von Harzer Tourismusverband / Marktstraße 45, 38640 Goslar / info@harzinfo.de; www.harzinfo.de ,   Harzer Tourismusverband e.V.