Hinweis

Sperrung der B6 zwischen Goslar und Kunigunde

Hinweis · Harz
LogoHarz: Magische Gebirgswelt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Harz: Magische Gebirgswelt  Verifizierter Partner  Explorers Choice 

Ab diesem Montag, 20. Juni, wird die Fahrbahn der B6 zwischen der Kreuzung Goslar/Bassgeige und der Einmündung der L515 in die B6 in Kunigunde über einen Zeitraum von rund fünf Monaten auf ganzer Breite saniert. Die B6 im Bereich Jerstedt ist allerdings ausgenommen, sie war bereits vor einigen Jahren erneuert worden. Die Baustrecke weist insgesamt eine Länge von etwa fünf Kilometern aus.

Bauabschnitte:
Die Maßnahme wird aus verkehrstechnischen Gründen in mehrere Bauabschnitte aufgeteilt und saniert. Los geht es mit den Bauabschnitten 1a und b am Montag – die Vollsperrung reicht vom Knoten Kunigunde bis zum Erdbeerfeld Jerstedt. Die Bauarbeiten im Abschnitt 1a zwischen Kunigunde-Kreuzung und der Einmündung der Kreisstraße 3 Richtung Dörnten sollen etwa drei Wochen andauern –dann wird dieser Bereich freigegeben. „Während der Bauphase ist der Kreuzungsbereich in Kunigunde voll gesperrt, ein Abbiegen Richtung Langelsheim nicht mehr möglich“, teilt Uwe-Rolf Peters von der Landesbehörde mit.
Im Juli geht es im Bauabschnitt 1b noch weiter – zwischen K 3-Einmündungund der Kreuzung Erdbeerfeld bei Jerstedt mit drei weiteren Wochen Bauzeit. Der Bauabschnitt 1c umfasst den Bereich Kreuzung Erdbeerfeld bis Ortsdurchfahrt Jerstedt. Der Bauabschnitt 2a (drei Wochen) erstreckt sich von der Ortsdurchfahrt Jerstedt bis zur Einmündung Hoher Bruch (Gärtnerei). Es folgt der Bauabschnitt von Einmündung Hoher Bruch (Gärtnerei) bis Knoten Gewerbegebiet Bassgeige (Bauzeit hier vier Wochen). Das Gewerbegebiet ist in dieser Zeit nur über die Stapelner Straße zu erreichen, teilt Peters mit. Abschließend sind noch drei Wochen Bauzeit für neue Schutzplanken im Abschnitt Ortsdurchfahrt Jerstedt bis Knoten Gewerbegebiet Bassgeige am Cineplex vorgesehen. Die Bauzeiten sind Circa-Angaben, betont Peters.

Umleitung:
Die weiträumige Umleitungsstrecke für die Baumaßnahme verläuft während der gesamten Bauzeit von Salzgitter-Hohenrode über die B248 nach Lutter am Barenberge und von dort über die B82 nach Langelsheim beziehungsweise Goslar und umgekehrt.
Für Ortskundige sind lokale Umfahrungen der einzelnen Bauabschnitte über angrenzende Landes- und Kreisstraßen möglich, sagte Peters.
Meldung vom 17.06.2022, Quelle: Landesbehörde für Straßenbau & Verkehr in Goslar

Heute gültig 20.06.2022 – 30.11.2022
  • Umleitungsstrecke Vollsperrung der B6
    Umleitungsstrecke Vollsperrung der B6 Foto: CC BY, Goslarsche Zeitung
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Profilbild von Verena Müller
Autor
Verena Müller
Aktualisierung: 30.06.2022

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen